lücken_los legt los – gegen Sexismus, Queerphobia und Rassismus

Showtime! Unser Projekt „lücken_los – feministisch fragen, lernen, handeln“ findet vom 11.-13. Mai im virtuellen Raum statt. Das achtköpfige Orgateam verbrachte die letzten drei Monate (ja, seit Februar sitzen wir an diesem Ding!) damit, Referent:innen anzufragen, Sticker zu designen, Räume in der Stadt zu mieten und wieder abzusagen, digitale Durchführungsmöglichkeiten auszutüfteln… Und nun können wir kaum erwarten, dass es losgeht!

Sieben von acht Teammitglieder bei ihrem planmäßig letzten Plenum vor Veranstaltungsdurchführung
– müde aber glücklich!

Aber was geht denn eigentlich los?

lücken_los ist das erste feministische Festival unseres Vereins und auch das erste in Merseburg! Drei Tage lang sagen wir der Merseburger Tristesse erneut den Kampf an, vernetzen die unterschiedlichsten Akteur:innen miteinander und haben dabei jede Menge Spaß! Denn unser Feminismus ist bunt, er ist queer, vielseitig, er lädt alle dazu ein, für eine bessere Welt von morgen zu kämpfen. Ja, wir sind sowas von motiviert!

Bei lücken_los erwartet dich ein abwechslungsreiches Programm

Der Dienstag beginnt mit zwei Diskussionsrunden: Wie steht es um die Diversität in der Clubkultur und DJ-Szene? Und warum muss Feminismus antirassistisch gedacht werden? Darüber sprechen das Hallesche Kollektiv DJversity und Dr. Delal Atmaca vom DaMigra e.V.. Am Abend geht es bei einer Diskussionsrunde und der Vorführung des Dokumentarfilms “Vessel” um das Thema körperliche Selbstbestimmung und den umstrittenen §218 StGB.

Tag 1
Tag 2
Tag 3

Am zweiten Tag erklärt die Politologin Andrea Röpke, welche Rolle Frauen in der Rechtsextremen Szene spielen. Anschließend setzen sich Katja Labow und Kerstin Schmitt mit Männerwelten in der Wissenschaft und Lehre auseinander.

Am Donnerstag befasst sich Ralf Buchterkirchen mit den Zusammenhängen zwischen Militär, Männlichkeit und Gender, der ehemalige Student der Hochschule Merseburg und Sexualpädagoge Ralf Pampel gestaltet einen Workshop zu Rollenbildern in der Kita. Zum Abschluss des feministischen Festivals legt DJversity auf um das baldige Ende des Patriarchats zu feiern!

Wir freuen uns auf eure Teilnahme! Zugang zu den Veranstaltungen finder ihr auf der lücken_los-Projektseite, außerdem gibt es auf Instagram und Facebook zusätzliche Infos und exklusive Fotos von hinter den Kulissen.

Schreibe einen Kommentar